Winterurlaub für die ganze Familie

Aufgrund der geografischen Lage, genauer: der Alpen, ist Österreich ein traditionelles Reiseziel für Wintersportler. Insgesamt kann das kleine Land auf knapp 300 Skigebiete blicken, dass sind etliche Kilometer an Pisten. Zu den bekanntesten gehören unter anderem Ischgl, Sölden und Kitzebühel. Vor allem Tirol und Vorarlberg sind Bundesländer, die von Wintertourismus profitieren. Den Wintersport, egal ob auf dem Snowboard oder auf Skiern, ist weltweit äußerst beliebt. Mittlerweile kommen sogar viele Gäste aus Fernost, um die österreichischen Alpen kennenzulernen und Wintersport auszuprobieren.

Zu wem passt Wintersport?

Wintersport lässt sich im Endeffekt in jeder Lebensphase ausüben: schon kleine Kinder sind in der Lage, das Skifahren zu erlernen. Oft ist es sogar gerade sinnvoll, früh mit diesem Sport anzufangen, sodass er schnell zur Routine wird und Angst vor steilen Hängen gar nicht erst aufkommen kann. Jugendliche dagegen finden oft Snowboards spannender, als Skier. Junge Erwachsene, die mit Gleichaltrigen reisen, sind außerdem oft nicht nur an den tollen Pisten interessiert, sondern erwarten von ihrem Urlaubsort auch eine wilde Feierkultur. Dagegen lassen es Familien mit Kindern und Senioren gerne wieder ruhiger angehen. Auch im hohen Alter muss nicht auf Wintersport verzichtet werden. So kann zum Beispiel Langlauf recht stressfrei und entspannend sein.

Den richtigen Urlaubsort finden

Wie schon erwähnt, ist jungen Leuten Apres Ski oft wichtig, entsprechend sollten sie Reiseziele wählen, in denen es viele Bars, Clubs und Hütten gibt. Gelegentlich gibt es in solchen Orten auch günstige Übernachtungsangebote, die zwar minimalistischer gehalten sind als Familienhotels, aber oft sowieso nur als Schlafplatz herhalten müssen. Familien und Senioren wiederum sind in eher ruhigen Ortschaften gut aufgehoben. Kinder können so die Nacht durchschlafen, ohne von Partygeräuschen geweckt zu werden und sind daher auch tagsüber unkomplizierter. Wichtig ist auch, bei der Hotelwahl auf Familienfreundlichkeit zu achten. Ältere Menschen wiederum sollten ihre eigenen Bedürfnisse berücksichtigen, etwa, ob es im Bad Haltegriffe gibt oder wie die medizinische Versorgung in der Nachbarschaft ist. Mittlerweile haben sich viele Gastgeber an die wintersportinteressierten Senioren angepasst, mit passenden Wellness-Angeboten und spezieller Erste Hilfe-Ausrüstung für Notfälle: http://de.slideshare.net/SafeTIC/safetic-facts-oktober-2014. Wintersport macht Spass und eignet sich für die ganze Familie. Die Hotelangebote in Ski-Gebieten wie Vorarlberg sind bereits auf die verschiedensten Gäste aus Österreich und dem Rest der Welt eingestellt.