Kundenmanagement in Österreichs Unterkünften

Wenn ein Reiseziel so beliebt ist wie die Skigebiete in Österreich, dann kann man davon ausgehen, dass hier jährlich mehrere tausend Touristen Urlaub machen. Bei diesen Zahlen kann sich vielleicht der ein oder andere vorstellen, was das für einen Aufwand für die Besitzer von Hotels, Pensionen und anderen Unterkünfte bedeutet, alle Reservierungen, Stornierungen, Buchungen, etc. der vielen Kunden zu verwalten.

Damit sich die Gastgeber aber nicht den ganzen Tag mit lästigen Büroarbeiten plagen müssen, sondern auch einmal Zeit für ihre Gäste haben und damit es nicht immer wieder wegen Unübersichtlichkeit zu Fehlern bei den Buchungen kommt, rentiert es sich für die Besitzer von Unterkünften in den österreichischen Skigebietern ein bisschen in ein praktisches System für Kundenmanagement zu investieren und sich damit den Alltag etwas leichter zu machen. Die Lösung heißt hier CRM.

Das so genannte Customer-Relationship-Management oder auch kurz CRM ermöglicht den Betreibern der stark gefragten Unterkünfte in der Nähe der Skigebiete eine relativ einfache und problemlose Verwaltung von Kundendaten. Ein weiterer Vorteil ist, dass mittels einer CRM Software nicht nur die Daten der Kunden einfach verwaltet werden können und somit die Handhabung der Kundendaten übersichtlicher wird, sondern auch, dass man hierdurch auch die Möglichkeit hat, eine bessere Beziehung zum Kunden aufzubauen, indem man konkreter auf seine persönlichen Wünsche eingehen kann.

Durch Analyse der Kundenwünsche oder einfachen Umfragen ist es nämlich möglich, dem einzelnen Kunden individuelle Angebote und Vorschläge zu unterbreiten und ihm damit entgegenzukommen. So könnte beispielsweise einem Pärchen ein Angebot für ein romantisches Candle Light Dinner während ihres Aufenthaltes gemacht werden oder ein Valtinstags-Angebot für das nächste Jahr. Familien könnten vergünstigte Konditionen für sich und die Kinder erhalten und vielleicht Gutscheine für die Freizeiteinrichtungen der Region. Und auch Jugendliche und Singles könnte man mit Pauschalangeboten und der Einladung zu Specialevents sicherlich einen weiteren Aufenthalt schmackhaft machen.

Durch CRM gelingt es dem Unterkunftsbesitzer also nicht nur sich selbst einiges an Verwaltungsaufwand zu sparen, sondern gleichzeitig schafft er es, Kunden längerfristig für sich zu interessieren und investiert damit gewissermaßen in die Zukunft seines eigenen Unternehmens.