Kategorie: Über Österreich

Silvretta Montafon Nova

Das Wintersportgebiet Silvretta Montafon Nova ist das größte Skigebiet im Montafon und das Winterparadies schlechthin. Hier Langeweile aufkommen zu lassen ist überhaupt nicht möglich und wer hier keinen Spaß hat, dem ist wohl nicht zu helfen.

Die Talstation liegt hier auf 1000 Metern und die Bergstation auf 2300 Metern; der Höhenunterschied liegt damit bei 1300 Metern. Die Wintersportanlage verfügt insgesamt über vier Gondeln, elf Sessellifte und elf Schlepplifte, was schon allein die Größe dieser Anlage deutlich macht.

Skifahrer und Snowboarder aller Altersstufen und jedes Niveaus finden hier für sich die passende Piste; immerhin gibt es bei insgesamt 114 Kilometern Piste auch genug Auswahlmöglichkeiten. Die Anfänger können sich auf 40 Kilometern Blauer Piste üben und ihre Ski- und Snowboardfertigkeiten verbessern. Die Fortgeschrittenen haben auf 35 Kilometern Roter Piste die Möglichkeit, ihr bisheriges Können unter Beweis zu stellen. Für die Profis stehen 39 Kilometer Schwarze Piste mit den unterschiedlichsten Anforderungen zur Verfügung, die allen Ansprüchen gerecht werden sollten.

Für alle Freunde des Wintersports finden sich hier zahlreiche Möglichkeiten, ihrem Lieblingssport nachzugehen. Ob Skifahren, Snowboarden, Freeriding, Racing, Rodeln, Winter- und Schneeschuhwandern, Paragliding, usw. – jeder findet hier etwas, das ihm Spaß macht. Und wer sich noch etwas unsicher ist oder sich und seine Fertigkeiten einfach gerne etwas weiterbilden möchte, der kann unter Anleitung von Experten in kleinen Gruppen Kurse besuchen und sich vom Fachpersonal professionelle Tipps geben lassen.

Und für das Wohlergehen nach dem Sport ist auch bestens gesorgt; die zahlreichen Gastronomiebetriebe warten nur darauf ihre Gäste kulinarisch verwöhnen zu dürfen und zaubern leckere Menüs für jeden Geschmack. Was dabei natürlich auf keinen Fall fehlen darf ist die richtige Musik und die richtige Stimmung; bei den Après-Ski-Partys im Silvretta Montafon Nova kann man Feiern und Spaß haben bis in die frühen Morgenstunden.

Im Silvretta Monatfon Nova werden fast alle Winterträume wahr. Ein Besuch in diesem Skigebiet ist mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis für jeden und daher definitiv lohnenswert.

Silvretta Montafon Hochjoch

Das Skigebiet Silvretta Montafon Hochjoch gehört zu den beliebtesten Skigebieten in Vorarlberg und in ganz Österreich. Die Talstation liegt auf 700 Metern und die Bergstation auf 2400 Metern, was einen Gesamthöhenunterschied von 1700 Metern ausmacht. Die Skianlage verfügt über zwei Gondeln, sieben Sessellifte, drei Schlepplifte und eine Seilbahn. Die Pistenstrecke besteht insgesamt aus 44 Kilometer, die folgendermaßen aufgeteilt sind:

  • 30 Kilometer Blaue Piste,
  • 13 Kilometer Rote Piste und
  • ein Kilometer Schwarze Piste.

Mit einem großen Angebot für alle Sportbegeisterten und einer besonders familienfreundlichen Atmosphäre ist das Silvretta Montafon Hochjoch eines der größten und beliebtesten Wintersportgebiete in Vorarlberg. Skifahrer und Snowboarder kommen auf den zahlreichen Pisten voll auf ihre Kosten. Es gibt aber auch genügend Möglichkeiten, andere Wintersportarten zu betreiben oder auszuprobieren; besonders beliebt sind Freeriding, Rodeln, Winterwandern, etc. sind einige der beliebtesten Sportarten in diesem Gebiet. Für alle Fans der Lüfte wird auch Paragliding angeboten, so dass man das ganze Gebiet auch von oben betrachten kann und das bunte Treiben beobachten kann. Weiterhin ist hier die längste Talabfahrt des Vorarlbergs zu befahren, die mit 12 Kilometern jedem Fahrer einiges an Ausdauer abverlangt.

Ob Groß oder Klein, Jung oder Alt, Familie oder Single- für jeden ist hier das passende dabei. Natürlich werden auch Kurse angeboten, in denen man sich mit Hilfe von Profis die besten Tipps und Tricks rund um den Wintersport verraten lassen kann und seine Fähigkeiten verbessern kann. Für Kinder gibt es spezielle Ski-Lern-Kurse, in denen sie Schritt für Schritt mit der verschneiten Umgebung und den Brettern unter den Füßen vertraut gemacht werden; damit sie auch entsprechend gute Übungsvoraussetzungen haben, gibt es eigene Übungshügel und spezielle Förderbänder, damit es keine Probleme beim Ein- und Aussteigen von Liften gibt. Wenn die Kinder einmal keine Lust auf Skifahren haben, ist das auch kein Problem; im „Dreamland“ des Hochjoch sind die Kinder von Fachpersonal betreut und verbringen einen wunderschönen Tag mit abwechslungsreichem Animationsprogramm.

Das Silvretta Montafon Hochjoch hat für jeden Geschmack das Richtige zu bieten und erfreut seine Gäste durch eine vielfältige Wintersportanlage, ein gutes Service Angebot und ein vielfältiges Programm.

Montafon Silvretta – Bielerhöhe

Wie der Name schon sagt, liegt die Montafon Silvretta-Bielerhöhe im Montafon-Tal direkt an den Ausläufern der Silvretta Gebirgsgruppe und bietet aus diesem Grund ein einzigartiges Panorama und eine wunderschöne Naturlandschaft.

Das Gebiet liegt bei den Orten Gaschurn-Partenen, die direkt an der Hochalpenstraße liegen und die am höchsten gelegenen, bewohnten Gemeinden des gesamten Montafon darstellen. Die beiden Orte zeichnen sich vor allem durch ihre qualitativ hochwertigen Unterkünfte und Gastronomiebetriebe aus, die ihre Natürlichkeit noch nicht verloren haben und einen eher traditionellen Stil verfolgen.

Natürlich gibt es auch hier zahlreiche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und ein vielfältiges Sportangebot.

Im Sommer können sich die Gäste mit Wandern, Mountainbiken, Nordic Walking, usw. fit halten und dabei die beeindruckende Landschaft um sie herum genießen. Auch der Klettergarten und die Golfanlage erfreuen sich bei den Besuchern größter Beliebtheit. Das Tourismusmuseum ist das erste in ganz Österreich und ebenso wie die zwei Kirchen Hl. St. Michael und Maria Schnee ein beliebtes Ausflugsziel. Weiterhin finden hier zahlreiche Veranstaltungen statt, die einen Besuch wert sind; so zum Beispiel die nahe gelegenen Bregenzer Festspiele, die Montafoner Sommerkonzerte sowie die Silvretta Classic Rallye Montafon. Langeweile kommt hier bestimmt nicht auf.

Im Winter bietet das Skigebiet Montafon Silvretta-Bielerhöhe seinen Besuchern einen guten Start in den Skisport, denn das Gebiet ist bei Ski-Neulingen recht beliebt. Es verfügt lediglich über zwei Kilometer Pistenstrecke, die durchgängig als Anfängerpiste (Blaue Piste) eingestuft werden kann. Die Liftanlagen beinhalten eine Gondel und einen Schlepplift. Die Talstation liegt hier bei 1032 Metern und die Bergstation bei 2070 Metern, was einen Höhenunterschied von ganzen 1038 Metern ausmacht. Aber auch die Fortgeschrittenen kommen auf ihre Kosten, denn sie können das Skigebiet Silvretta Montafon Nova ganz in der Nähe besuchen und hier auf anspruchsvollen Pisten für fortgeschrittene Skifahrer ihr Können voll und ganz unter Beweis stellen.

Die Bielerhöhe gehört unter anderem wegen ihrer Höhe und Lage an der Hochalpenstraße und der sehenswerten Landschaft zu den beliebtesten Aussichtspunkten in ganz Österreich und ist mit Sicherheit einen Besuch wert.

Montafon Kristberg

Das Skigebiet Montafon Kristberg liegt nahe dem Ort Silbertal und ist ein eher kleines und übersichtliches Skigebiet. Die Talstation liegt auf 880 Meter und die Bergstation auf 1600 Meter Höhe, was einen Höhenunterschied von 720 Metern ausmacht. Das Skigebiet verfügt über ein Gondel, zwei Schlepplifte und zwei andere Liftformen.  Insgesamt kommt Kristberg auf sechs Kilometer gesamte Pistenstrecke, die sich zu jeweils drei Kilometern auf die Blaue und die Rote Piste aufteilt.

Die einfachen und mittelschweren Pisten eignen sich gut für Ski-Anfänger und diejenigen, die noch etwas wackelig auf den Brettern stehen. Daher gilt das Skigebiet Montafon Kristberg auch als besonders familienfreundlich, denn hier können auch Kinder mit ihren Eltern ganz in Ruhe Skifahren oder Skifahren lernen ohne in dem Trubel der großen Skigebiete unterzugehen oder umgefahren zu werden. Alle Langlauffans sind hier ebenfalls gut aufgehoben und können sich auf eine 11 Kilometer lange Panoramaloipe freuen.

Montafon Kristberg liegt nahe dem Ort Silbertal, der auch einiges an Freizeitaktivitäten zu bieten hat, wenn man einmal keine Lust auf Skifahren hat. In Silbertal kann man nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer gut Urlaub machen, ohne Langeweile aufkommen zu lassen. Im Winter bieten sich neben dem Skifahren auch noch diverse andere Wintersportmöglichkeiten, wie beispielsweise Winter- und Schneeschuhwanderungen oder Eisstockschießen.

Im Sommer kann man die schöne Naturlandschaft bei Wanderungen oder Mountainbiketouren genießen. Für alle Kulturliebhaber gibt es das historische Bergbaumuseum und die Bergknappenkapelle St. Agatha, das älteste Gotteshaus im Montafon, zu besichtigen. Besonders empfehlenswert ist auch eine Aufführung der Silbertaler Freilichtbühne zu besuchen, die mit 20.000 Quadratmetern die größte  Freilichtbühne Europas darstellt. Wer einfach nur etwas Ruhe genießen möchte, der wird hier genügend Möglichkeiten dazu vorfinden, denn die zahlreichen Wellness- Angebote laden geradezu dazu ein, sich einmal richtig zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen.

Das Gebiet Montafon Kristberg ist somit gerade für Familien ein besonders interessantes Reiseziel, aber auch alle anderen Urlauber werden mit Sicherheit auf ihre Kosten kommen.

Montafon Grabs-Hochegga

Für alle, die es gerne ruhig angehen lassen und lieber in ein kleineres Skigebiet fahren möchten, ist Montafon Grabs-Hochegga ideal. Es liegt zwischen den bekannten Orten Vardans, Bartholomäberg und Schruns und bietet damit zudem einen guten Ausgangspunkt für Touren und Ausflüge.

Mit einer Höhe von 700 Metern an der Talstation und 1600 Metern und an der Bergstation und seinen 900 Metern Höhenunterschied liegt das Skigebiet nicht besonders hoch. Es besitzt jeweils einen Sessellift, einen Schlepplift und eine andere Liftform. Die Gesamtlänge der Pisten beträgt gerade einmal vier Kilometer, von denen drei Kilometer Blaue Piste und ein Kilometer Rote Piste sind.

Das Skigebiet Montafon Grabs-Hochegga eignet sich deswegen gut für Ski-Anfänger, Kinder oder Ski-Fahrer, die gerne gemütlich auf übersichtlichen und ruhigen Pisten fahren möchten. Auch für diejenigen, die sich während des Skifahrens einfach an der Landschaft erfreuen möchten, ist das Gebiet empfehlenswert. Wer dann doch einmal auf die etwas schwierigeren Pisten umsteigen möchte oder etwas Abwechslung sucht, der kann von Grabs-Hochegga aus auch ganz leicht andere Skigebiete besuchen, die sich in unmittelbarer Nähe befinden.

Auch historisch gesehen ist dieses Skigebiet interessant, da es doch schon recht lange existiert. Im Jahr 1947 wird die längste Sesselliftbahn in ganz Österreich und der zudem erste Sessellift im österreichischen Bundesland Vorarlberg in Betrieb genommen, der Sessellift Grabs. Vier Jahre später, im Winter 1951 wird auch der Schlepplift Hochegga eröffnet, was dem Skigebiet seinen Namen „Grabs-Hochegga“ verlieh.

Wer nicht unbedingt zum Wintersport neigt, der kann Grabs-Hochegga auch als Ausgangspunkt für Ausflüge in die Region wählen. Ganz in der Nähe wäre beispielsweise der Ort Schruns-Tschagguns, der mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Freizeitprogramm beeindrucken kann. Wanderwege, Freizeitparks, Sportanlagen, Gastronomie und vieles mehr versprechen ihren Besuchern einen angenehmen Aufenthalt ohne Langeweile aufkommen zu lassen.

Ein besonderes Erlebnis und ein gutes Auflugziel für Familien ist hier der Aktivpark Montafon, der sogar der größte Freizeitpark in ganz Vorarlberg ist. Hier kann man jegliche Art von Sport- und Freizeitbeschäftigung nachgehen, sich in Kunst und Kultur weiterbilden, die Natur entdecken oder einfach ein bisschen shoppen gehen. Für jeden wird sich hier das Richtige finden.

Montafon Golm

Das Gebiet Montafon Golm ist ein sehr beliebtes Reiseziel im Montafon. Im Sommer finden sich hier vor allem gute Wandermöglichkeiten, von denen einige zu den schönsten Wanderwegen und Mountainbike Routen des ganzen Montafon gehören, da das Panorama und die Natur einfach atemberaubend schön sind.

Als besondere Highlights bietet Golm seinen Urlaubern einen Waldseilpark mit zahlreichen Klettermöglichkeiten und Parcours sowie die den so genannten „Alpine-Coaster“ Golm. Dieses abenteuerliche Gerät ermöglicht es Natur auf eine ganz neue Art und Weise zu erleben. Auf 2,6 Kilometern Strecke kann von einem 2-Personen-Schlitten aus das Gebiet von Latschau (Startpunkt) bis Vandans (Endpunkt) bestaunt werden, während mit bis zu 40 Kilometer pro Stunde hindurch saust. Wer es nicht ganz so schnell mag, der kann die Geschwindigkeit natürlich auch langsamer wählen. Eine Fahrt mit dem Alpine-Coaster ist definitiv ein einmaliges Erlebnis!

Wenn jedoch erst einmal Schnee fällt, dann verwandelt sich Golm schnell in das Wintersportgebiet Montafon Golm, das sich wegen seines vielfältigen Angebots größter Beliebtheit bei Skitouristen erfreut. Die Talstation befindet sich hier bei 650 Metern und die Bergstation auf 2110 Metern, was einen Höhenunterschied von 1460 Metern ausmacht. Das Skigebiet verfügt über drei Gondeln, vier Sessellifte, zwei Schlepplifte und zwei weitere Lifte, die stündlich über 15.000 Personen befördern können. Die Gesamtstrecke der Pisten beträgt 32 Kilometer, wobei 14 Kilometer auf die Blaue Piste, 16 Kilometer auf die Rote Piste und 2 Kilometer auf die Schwarze Piste entfallen.

Golm ist vor allem wegen der Vielfalt des Skigebiets beliebt, denn hier kann man allen Ansprüchen gerecht werden. Sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene, für Kinder und Erwachsene, für jeden gibt es genau die richtige Piste. Für Anfänger gibt es jede Menge Übungspisten und einfache Abfahrten, während sich die Fortgeschrittenen an einer Weltcup-Strecke, einer Diabolo-Strecke (Schwarze Pite mit 312 Metern und 70 Prozent Gefälle) sowie einer knapp 10 Kilometer langen Abfahrt (Bergstation Rätikonbahn bis Talstation Vandans) messen können.

Ob im Sommer oder im Winter – was sich in dieser Gegend immer anbietet ist ein entspannter Urlaub im Ferienhaus Österreich. Daneben gibt es natürlich zahlreiche Hotels, die sie gerne willkommen heißen.

Montafon Gargellen

Der Ort Gargellen liegt auf 1423 Metern und ist damit der am höchsten gelegene Ort im ganzen Montafon und trägt auch aus diesem Grund den Slogan „Gargellen- das höchste Glück“. Eigentlich bedeutet der Name jedoch „Wasserstrudel“, was entweder auf den Suggadinbach zurückzuführen ist, der durch das Gargellental fließt oder auf den Wasserfall der sich in nordwestlicher Richtung des Ortes befindet.

Im Sommer kann man hier die wunderschöne Natur genießen oder durch Wanderungen und Ausflüge selbst erkunden. Durch die unmittelbare Nähe zur Schweiz, die sich direkt an den Madrisa (2770 Meter) anschließt ist auch möglich Tagestouren bis in die Schweiz nach Klosters zu unternehmen. Aber auch Klettern, Mountainbiken und viele andere Outdoorsportarten werden in Gargellen angeboten.

Im Winter verwandelt sich der Ort dann in ein wahres Skiparadies. Das Skigebiet Montafon Gargellen gehört zwar nicht zu den größten, aber doch zu den bekannsten Skigebieten des Montafon. Mit der Talstation auf 1440 Metern und der Bergstation auf 2255 Metern ergibt sich ein Höhenunterschied von 815 Metern. Das Besondere hierbei ist, dass man in Gargellen mit den Skiern oft sogar bis direkt vor die Haustür seiner Pension fahren kann.

Das Skigebiet Montafon Gargellen verfügt über insgesamt über zwölf Lifte (zwei Sessellifte, fünf Schlepplifte und fünf anderweitige Lifte) und eine Gondel.  Die Pisten erstrecken sich über insgesamt 34 Kilometer, wovon 26 Kilometer auf Blaue Pisten, 7 Kilometer auf Rote Pisten und 1 Kilometer auf Schwarze Pisten fallen. Da der größte Teil der Abfahrten eher leichter sind, eignet sich dieses Skigebiet hervorragend für Ski-Neulinge und –Anfänger. Auf den Pisten von Gargellen kann man ideal die ersten Schritte in Skischuhen und auf Skiern erlernen und sich bis zu einem fortgeschrittenen Niveau steigern.

Gerade aus diesem Grund eignet sich der Ort Gargellen auch gut für Familien mit Kindern, da hier in Gruppen auf einer übersichtlichen Strecke das Skifahren auch für die Kleinsten auf einfache Art und Weise möglich gemacht wird. Der Unterricht für Kinder und Erwachsene erfolgt natürlich unter fachkundigem Personal und in Kleingruppen, so dass jeder genügend Betreuung erhält und in seinem individuellen Tempo den Skisport für sich entdecken kann.

Montafon

Montafon ist ein knapp 40 Kilometer langes Tal im österreichischen Bundesland Vorarlberg, das idyllisch zwischen den Gebirgsketten der Silvretta und des Rätikon liegt und von dem Fluss Ill durchflossen wird. Die malerische Naturlandschaft, die traditionelle Kultur und die riesige Auswahl an Freizeitaktivitäten machen Montafon zu einem der beliebtesten Urlaubsregionen in ganz Österreich.

Im Sommer kann man hier alle Vorzüge einer idyllischen Talregion genießen. Sehr beliebt sind vor allem Wandertouren zu bekannten Aussichtspunkten, Bergbahnen und Berghütten. Wer sich gerne sportlich betätigen möchte, der findet in Montafon jede Menge Möglichkeiten, die allen Aktivurlaubern das Herz aufgehen lässt. Nordic Walking, Mountainbiken, Klettern und Kanu fahren sind nur einige wenige der vielen Bergsportaktivitäten, die man hier ausleben kann. Aber auch das Schwimmen, Angeln, Reiten, Tennis und Golf sind sehr beliebte Freizeitaktivitäten der Region. Wer sich die Bergidylle und das Tal gerne einmal von oben ansehen möchte, der kann sich zum Paragleiten anmelden und aus luftigen Höhen auf das Montafon hinunterblicken.

Im Winter gibt es natürlich eine große Auswahl an Wintersportmöglichkeiten, die den Urlauber dazu einladen den Tag im Freien bei Schnee und Sonnenschein zu verbringen. Die beliebtesten Sportarten sind hier Skifahren, Langlaufen, Snowboarden, Rodeln und Eislaufen aber auch Winter- oder Schneeschuhwanderungen werden gerne getätigt. Wer experimentierfreudig ist, der kann sich an einer der zahlreichen winterlichen Trendsportarten versuchen. Zentrum für die meisten Wintersportaktivitäten sind hierbei die zahlreichen Skiorte und Skigebiete im Montafon.

Wer mit der Familie unterwegs ist, der kann im Montafon einen wunderschönen Familienurlaub verbringen, bei dem alle Fmailienmitglieder auf ihre Kosten kommen. Natürlich können alle Sommer- und Wintersportarten auch mit Kindern besucht werden; die meisten Skigebiete bieten sogar speziell betreute Skikurse für Kinder an, bei denen schon die kleinsten unter fachkundiger Anleitung lernen, wie man auf den Brettern steht. Ansonsten erfreuen sich Erlebnisbäder, Freizeitparks, Reiten und Rodeln ebenfalls größter Beliebtheit bei Familien. Für die abenteuerlustigen gibt es auch die Möglichkeit des Geocashings oder ein Besuch im Waldseilpark, die immer wieder Besucher begeistern.

Im Montafon ist einfach für jeden das richtige Freizeitangebot dabei, deswegen ist ein Besuch des schönen Tals in Österreich auf jeden Fall lohnenswert. Weitere Informationen zu Unterkünften im Montafon finden Sie online.

Tipp: Für Ihre Reise zum Vorarlberg empfehlen wir den Abschluss einer Reiseversicherung bei unserem Partner Travelprotect.

Silvretta

Die Silvretta ist ein Gebirgszug im Süden von Österreich, der sowohl durch Österreich als auch durch die Schweiz verläuft. Auf dem Berg Dreiländerspitze (3197 Meter) treffen die zwei österreichischen Bundesländer Vorarlberg und Tirol sowie das schweizer Kanton Graubünden zusammen und bilden hier ein Dreiländereck. Der größte Berg der Silvretta ist der Piz Linard mit 3411 Metern und liegt auf der schweizer Seite des Gebirges; der zweitgrößte Berg ist das Fluchthorn mit 3398 Metern, das genau an der Grenze von Österreich und der Schweiz liegt. Wegen der vielen Gletscher der Silvretta zeigt sich hier oft ein malerisches Panorama, was ihr den Namen „Die Blaue Silvretta“ eingetragen hat. In Össterreich ist die Region fast genuaso bekannt wie die Kreideküste auf Rügen in Deutschland.

Das Gebiet der Silvretta ist sommers wie winters ein sehr beliebtes Reiseziel, das vor allem viele Sport- und Aktivtouristen anzieht. Im Sommer werden die Berge vor allem für Wander- und Klettertouren genutzt und dabei meist eine der sechs österreichischen Hütten der Silvretta angelaufen. Wer eigentlich lieber Wintersportler ist und trotzdem einmal im Sommer die Silvretta besucht, kann vielleicht auf  einer Sommerrodelbahn eine passende Alternative zum Wintersport finden; ansonsten kann man sich aber auch mit vielen anderen Freizeitaktivitäten, wie beispielsweise Schwimmbad, Golf, Tennis, Billard, Kegeln, Wellness, etc., die Zeit vertreiben und es sich einmal so richtig gut gehen lassen.

Im Winter gehört die Silvretta ganz den Wintersportlern. In den zahlreichen schönen Wintersportorten kann man Ski fahren, snowboarden, rodeln oder sich einfach nur in die Sonne legen und sich später mit Après Ski vergnügen. Das Panorama der Silvretta bietet hierfür die idealen Bedingungen. Einige der bekanntesten Skigebiete der Silvretta sind:

  1. Silvretta Bielerhöhe
  2. Silvretta Hochjoch
  3. Silvretta Nova

In den Bergen der Silvretta kommen alle auf ihre Kosten: für Jung und Alt, für Groß und Klein, für Singles und Familien lässt sich zu jeder Jahreszeit ein geeignetes Freizeitprogramm nach ihren Wünschen finden, so dass hier jeder einen Urlaub ganz nach seinem Geschmack verbringen kann. Genau aus diesem Grund ist die Silvretta als Urlaubsgebiet so beliebt, denn hier gibt es ein vielfältiges und breit gefächertes Freizeitangebot inmitten einer traumhaften Berglandschaft.